Codex epistolaris Carolinus - Frühmittelalterliche Papstbriefe an die Karolingerherrscher

von: Florian Hartmann, Tina B. Orth-Müller

wbg Academic, 2017

ISBN: 9783534743292 , 440 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 79,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Codex epistolaris Carolinus - Frühmittelalterliche Papstbriefe an die Karolingerherrscher


 

Karl der Große und seine fränkische Dynastie prägten in einzigartiger Weise das frühe Mittelalter. Aufmerksam verfolgten die Päpste alle Vorgänge im Frankenreich. Der Codex Carolinus, eine im 8. Jh. erstellte Sammlung von 99 Briefen der Päpste an die Karolinger, ist ein ebenso authentisches wie inhaltlich komplexes Zeugnis der bilateralen Beziehung zwischen den weltlichen Herrschern nördlich der Alpen und den Bischöfen von Rom in der Umbruchszeit von 739 bis 791. Die tagesaktuellen Schriftstücke bieten einen unmittelbaren Einblick in das von stetem Wandel und vielfältigen Interessen geprägte Verhältnis, das in der epochalen Kaiserkrönung Karls des Großen gipfeln sollte. Als erste umfassende Übersetzung des Codex Carolinus in eine moderne Sprache - dem lateinischen Originaltext wird das akkurat übertragene deutsche Textpendant synoptisch gegenübergestellt - bildet der vorliegende Band eine wichtige Ergänzung zur bisherigen, frankozentrisch erzählten Papstgeschichte des 8. Jhs.

Prof. Dr. Florian Hartmann, geb. 1975, lehrt mittelalterliche Geschichte am Historischen Institut der RWTH Aachen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Italien und das Papsttum, mittelalterliche Epistolographie sowie Legitimationsformen weltlicher Herrschaft im Früh- und Hochmittelalter. Dr. Tina B. Orth-Müller, geb. 1977, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Mittellateinischen Wörterbuch an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München. Ihre Forschungsschwerpunkte sind mittelalterliche Epistolographie, Lexikographie und die Herausgabe mittellateinischer Texte.