Janusz Korczak - Pädagogik der Achtung und Liebe

von: Gisa Becker

Examicus Verlag, 2012

ISBN: 9783869435169 , 22 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Janusz Korczak - Pädagogik der Achtung und Liebe


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 1, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Kinder werden nicht erst zu Menschen - sie sind schon welche.' (Korczak, 1991b, S. 105) Dies ist ein zentraler Satz aus der Pädagogik Janusz Korczaks, die häufig als 'Pädagogik der Achtung und Liebe' bezeichnet wird. Wer steckt hinter dem Namen Janusz Korczak und was ist das Besondere an seiner Sicht der Pädagogik? Was unterscheidet seine Pädagogik von der Pädagogik anderer und welche Rolle spielen Achtung und Liebe darin? Handelt es sich um ein rein theoretisches Konzept oder wurde es auch angewandt und wird es vielleicht noch heute eingesetzt? Diese Fragen sollen im Rahmen dieser Hausarbeit beantwortet werden. Das zweite Kapitel bietet zunächst einen Überblick über das Leben, das Werk und die Persönlichkeit Janusz Korczaks, so dass den Lesern in den darauffolgenden Kapiteln bewusst ist, wer die dargestellte Form der Pädagogik entwickelte und in welchen Werken sie unter anderem zu finden ist. Im Anschluss daran wird im dritten Kapitel erläutert, was 'Pädagogik der Achtung und Liebe' bedeutet. Hierbei wird zunächst auf die Bedeutung der Liebe und anschließend auf die der Achtung eingegangen. Zudem wird dargestellt, wie Korczak selbst seine pädagogischen Vorstellungen praktisch umsetzte und am Beispiel des Janusz-Korczak-Hauses beschrieben, wie die Ideen noch heute umgesetzt werden. Am Ende dieses Abschnittes werden die Schwierigkeiten dargelegt, die sich für die Erzieher bei der praktischen Umsetzung der Ideen ergeben können. Im vierten Kapitel werden die Ergebnisse zusammengefasst sowie ein grober Überblick über die Fragen gegeben, die in dieser Arbeit nicht behandelt werden konnten und mit denen sich gegebenenfalls eine andere Ausarbeitung befassen könnte.